Psychotherapie

für kinder, Jugendliche und Erwachsene

…ist ein eigenständiges Heilverfahren in unserem Gesundheitssystem. Ziel einer Psychotherapie ist es seelisches Leid zu heilen oder zu lindern. Es können Störungen im psychischen Bereich, in den sozialen Beziehungen, im Verhalten oder auch in bestimmten Körperfunktionen behandelt werden. 

Ich möchte meinen Klient*innen einen sicheren Raum für Entwicklung ermöglichen und sie am Weg von der Stütze von außen, zur Unabhängigkeit von fremder Hilfe begleiten. Eine psychotherapeutische Behandlung kann nur mit der Freiwilligkeit des/der Klient*in stattfinden.

Als Psychotherapeutin für Integrative Gestalttherapie vertrete ich die Grundhaltung den Mensch ganzheitlich wahrzunehmen – körperliche, emotionale und gedankliche Prozesse werden als zusammengehörig verstanden. Im Vordergrund der therapeutischen Arbeit stehen die gegenwärtigen Empfindungen und Wahrnehmungen des/der Klient*in. Mit Hilfe von Übungs- und Probehandeln, Körperarbeit, Arbeit mit kreativen Medien (Malen, Symbolisieren mit Gegenständen), sollen Heilungs- und Entwicklungsprozesse unterstützt werden.

Ich unterliege der gesetzlich verankerten, absoluten Verschwiegenheitspflicht. Diese Verschwiegenheitspflicht (§15 PthG) dient dem Schutz der Vertrauensbeziehung zwischen Erwachsenen/Kindern/Jugendlichen und mir.

In einem telefonisch oder per Mail vereinbarten Erstgespräch können wir uns kennenlernen,  gemeinsame Rahmenbedingungen klären und abwägen, ob eine Zusammenarbeit für alle Beteiligten möglich erscheint. Die Settinggestaltung des ersten Gesprächs hängt vom Alter des/der Klient*in und der aktuellen Situation ab und spreche ich mit Ihnen ab. 

...für Erwachsene

Ich begleite Menschen in schwierigen Lebenssituationen und helfe bei der Bewältigung von  inneren und zwischenmenschlichen Konflikten. Außerdem versuche ich Klient*innen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und Gesundheit zu fördern.

Wichtige Voraussetzung für eine Psychotherapie ist der Wunsch, etwas zu verändern, und eine grundsätzliche Bereitschaft, sich mit seinen Gefühlen und seinem Erleben zu beschäftigen und sich dabei unterstützen zu lassen.

,, Der Kontakt zu Ihnen selbst – zu Ihrem Selbst – und zu Ihrer Umwelt soll verfeinert und gefördert werden.“

Meine Schwerpunkte:

  • Schwierige Lebenssituationen, Krisen und Konflikte
  • Umgang mit körperlicher und psychischer Erkrankung
  • Ängste und Panikattacken
  • Burn-out-Syndrom und Überlastungen
  • Depressionen
  • Long Covid
  • Persönlichkeitsentwicklung und Selbsterfahrung

...für Kinder

In der Kinderpsychotherapie liegt das Hauptaugenmerk, den kindlichen Erlebniswelten entsprechend, im Nonverbalen, wie im Spielen, Malen und Gestalten, Experimentieren mit verschiedenen Materialien, Rollen- und Figurenspiel, Geschichten erfinden und ähnlichem. Meine Aufgabe ist mit ihnen in Kontakt zu kommen, sie dort abzuholen, wo sie innerlich stehen und in spielerischer Auseinandersetzung ihre Erlebnis-, Ausdrucks- und Beziehungsfähigkeit zu fördern.

Einen hohen Stellenwert hat die Mitarbeit der Eltern (Bezugspersonen), um Kinder  in ihrer Entwicklung optimal zu unterstützen.  Sie sind wichtige Bündnispartner*innen in der Durchführung und für das Gelingen einer Kindertherapie. Mütter und Väter können durch die aktuelle Situation stark belastet sein, sich schuldig fühlen oder durch ungelöste Konflikte aus der eigenen Lebensgeschichte in die Probleme des Kindes verstrickt sein. Somit ist der Einbezug der Eltern (regelmäßige Gespräche oder Eltern-Kind-Stunden) in den kindertherapeutischen Prozess unabdingbar. 

Meine Schwerpunkte:

  • Ängste
  • Einnässen, Einkoten
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Schlafstörungen
  • Probleme im Kindergarten/in der Schule
  • Abschied, Verlust,Trennung, Scheidung
  • Schulangst
  • Mobbing
  • Aggression und Gewalt
  • Psychosomatische Symptome
  • Long Covid

...für JUgendliche

In der Psychotherapie unterstütze ich Jugendliche Zugang zu ihrer inneren Welt zu bekommen. Dies gelingt überwiegend durch Gespräche, kreativen Methoden oder durch Imaginationen. 

Durch die Aktivierung gesunder Anteile kann die psychische Entwicklung wieder in Fluss kommen. So kann allmählich innere Sicherheit gewonnen, Konfliktfähigkeit entwickelt und neue Lösungswege gefunden werden. 

Bei Jugendlichen finden Elterngespräche nur auf ausdrücklichen Wunsch des/der Klient*in und in dessen Beisein statt.

Meine Schwerpunkte:

  • Identitätskrisen
  • Ängste und Panikattacken
  • Psychsomatische Symptome
  • familiäre Belastungen
  • Abschied, Verlust,Trennung, Scheidung
  • Probleme in der Schule/am Arbeitsplatz
  • depressive Zustände
  • Mobbing
  • Selbstwertprobleme
  • Long Covid

Kosten:

85€ pro Einheit / 50min
(Form der Bezahlung nach Vereinbarung.)

Es gibt die Möglichkeit einen Kostenzuschuss bei den Krankenkassen zu beantragen.